Bilder vor dem Upload optimieren…

Content Management Systeme optimieren meist nicht während des Uploads die Bilder, sondern – um verschiedene Bildgrößen bereitzustellen – erzeugen sogar zusätzliche (optimierte) Version des Ursprungsbildes. Soll aber das Original-Bild bereits optimiert hochgeladen werden, folgende Tips…

Mit Adobe’s Photoshop lassen sich Bilder optimiert für’s Web exportieren – siehe Screenshot – wobei Adobe selbst noch weitere, aktuelle Export-Methoden in Adobe Photoshop beschreibt.

Unter Mac OS X Computer lohnt sich ein Blick auf das kleine Programm ImageOptim.App welches, schnell installiert, über ein Finder Sub-Menu, Bilder ohne viel Aufwand optimiert – das lohnt sich vor allem für JPG Bilder, den PNG-Dateien brauchen erstaunlich lange für die Optimierung.

Alternativ, als Low Level Kommando, bietet sich SIPS an, Kommandobeispiele sind hier zu finden oder auch auf der offiziellen Manual-Site zu SIPS von Apple.

Auf MS Windows Rechnern würden wir nach wie vor IrfanView empfehlen, aber selbst MS Paint speichert inzwischen (seit Windows 7) ziemlich optimiert JPG-Dateien – aber bitte fragt mich nicht ob MS Paint auch auf Windows 10 verfügbar sein wird, dazu habe ich die Microsoft-Welt schon zu lange verlassen 😉